Hotel-Bewertung: Frankreich und Spanien wollen Sterne nicht vereinheitlichen

Obwohl umstritten, ist die Sterne-Bewertung für die meisten Hotels konkurrenzlos. Erstens haben sie dann eine grobe Richtschnur, wieviel sie verlangen können. Und die Gäste wissen, auf was sie sich einlassen.

Kann man Äpfel und Birnen vergleichen?

Einen regelrechten Standard gibt es allerdings international nicht. So können deutsche und norwegische Hotels ganz auf die Einteilung verzichten, wohingegen die Sterne-Einteilung in Italien vorgeschrieben ist.

Während das eine Land auf die Freundlichkeit der Angestellten mehr Wert legt, ist im anderen Land die schöne Aussicht entscheidend oder der Hotelbau. Da kann es schon einmal passieren, dass ein Hotel in einem Land vier und im anderen Land nur zwei Sterne bekommen würde.

Das ist nicht optimal, aber es könnte sich auch bald ändern.

Einheitlicher Standard für Hotel-Sterne

Nur ein Teil der europäischen Länder will nun Licht ins Dunkel bringen und ein in Europa einheitliches System entwickeln.

Der sogenannten “Hotelstars Union” gehören an: Deutschland, Belgien, Österreich, Schweiz, Schweden, Griechenland, Dänemark, Estland, Malta, Niederlande, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Ungarn, Tschechien. Auf den ersten Blick ersichtlich: Die Big Player wie Frankreich, Spanien, USA (sie empfangen einen Großteil der deutschen Touristen) schließen sich nicht an.

In zwei Jahren werden wenigstens die beteiligten Hotels nach denselben Gesichtspunkten beurteilt. So könnte der Tourist dann eine verlässlichere Richtschnur haben.

Das Grundgerüst bleibt

Am Grundsätzlichen ändert sich nichts:

  • Ein Stern steht weiterhin für ein sehr einfaches Hotel (viel kann man hier nicht erwarten)
  • Zwei Sterne symbolisieren ein bescheidenes Mittelklasse-Hotel
  • Drei Sterne verheißen eine bereits etwas gehobene Kategorie, was aber sehr weit entfernt ist vom Vier-Sterne-Haus
  • Vier Sterne bekommt ein hochklassiges Hotel
  • Fünf Sterne sind die edelste Kategorie und garantieren Luxus

In Frankreich gibt es Überlegungen, ob nicht eine Art sechster Stern eingeführt werden sollte. Das hieße dann “Palace”, also Palast-Hotels für die absolute Spitze wie Negresco (Nizza), Georges V, Ritz oder Athenée Plaza (alle drei Paris).

Leave a Reply